Verhältnisse von Größen

Um das Verhältnis zweier Größen zu bilden, bildet man den Quotienten ihrer Zahlenwerte. azubiworld

Verhältnisse von Größen

Beispiel:

Die Bildschirmauflösung eines alten Monitors betägt 800 x 600 Pixel (Bildpunkte). Das Bild ist also 800 Pixel lang und 600 Pixel breit.

Wir wollen diese beiden Größen nun miteinander vergleichen und bilden das Verhältnis der beiden Seitenlängen:

l : b = 800 : 600 = \frac{800}{600} \overset{: 200}{=} \frac{4}{3}

Durch Kürzen konnten wir das Verhältnis noch ein wenig vereinfachen:

l : b = 4 : 3

l = 4 Teile

b = 3 Teile

Vergleicht man nun also Länge und Breite der Bildschirmauflösung, so erhält man das für ältere Monitore übliche Seitenverältnis von 4 : 3!

(Neuere Modelle arbeiten mit einer Darstellung im Verhältnis 16 : 9!)

Verhältnisse von Größen:

Um das Verhältnis zweier Größen zu bilden, bildet man den Quotienten ihrer Zahlenwerte.

a : b = c : d \qquad a, b, c, d \in \mathbb Q^+

Verhältnisse können oft durch Kürzen oder Erweitern vereinfacht werden.
Kommentar #28764 von Der Illuminati 27.11.16 15:14
Der Illuminati

Die neusten Modelle arbeiten sogar im Verhältins 21:9 also z.B 1080 x 2560 statt mit 1080 x 1980!

Kommentar verfassen